"Ich bin nicht glücklich mit dem Kurs der FDP"

Dr. Gerhard Papke über seine Partei und die deutsch-ungarischen Beziehungen

12.03.2024

Einst brachte er den heutigen Finanzminister Christian Lindner in die FDP-Spitze, inzwischen denkt er offen über einen Austritt nach. Dr. Gerhard Papke sieht sich zwar immer noch im Herzen der FDP, hält aber wenig vom aktuellen Kurs und den Strukturen der Partei. Vor allem seinen alten Weggefährten Lindner und die aktuelle Parteiführung kritisiert er scharf.

Neben den Zerwürfnissen innerhalb der FDP und der deutschen Gesellschaft geht er auch auf die innereuropäischen Konflikte ein, zu denen er als Präsident der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland wichtige Perspektiven beisteuern kann.

0:00 / 0:00
Dr. Gerhard Papke

Montag

11. März 2024

21:00 Uhr  – 22:00 Uhr

Einst brachte er den heutigen Finanzminister Christian Lindner in die FDP-Spitze, inzwischen denkt er offen über einen Austritt nach. Dr. Gerhard Papke sieht sich zwar immer noch im Herzen der FDP, hält aber wenig vom aktuellen Kurs und den Strukturen der Partei. Vor allem seinen alten Weggefährten Lindner und die aktuelle Parteiführung kritisiert er scharf.

Neben den Zerwürfnissen innerhalb der FDP und der deutschen Gesellschaft geht er auch auf die innereuropäischen Konflikte ein, zu denen er als Präsident der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland wichtige Perspektiven beisteuern kann.

Dr. Gerhard Papke – ehrenamtlicher Präsident der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft in der Bundesrepublik Deutschland, 2012 bis 2017 Vizepräsident des Landtags von Nordrhein-Westfalen, 2005 bis 2012 Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion

0:00 / 0:00
LoCom Politik & Gesellschaft - Dr. Gerhard Papke im Gespräch